Dienstag, 25. September 2012

Projekte ordnen am Creadienstag


Bei mir sind vor dem Urlaub ein paar Nähprojekte liegengeblieben, die ich eigentlich jetzt nicht mehr weiter machen möchte, weil es Sommersachen sind, auch gibt es noch andere UFOs, Sachen zum Umändern und natürlich auch neue Projekte.
Um das Ganze etwas besser in den Griff zu bekommen, habe ich mir jetzt dieses Buch zugelegt, in das ich eintrage, woran ich gerade arbeite bzw. was ich für (konkrete) Pläne habe. Die Seiten sehen dann z.B. so
aus:


Um etwas systematischer vorzugehen (ich nähe normalerweise ohne Anleitung oder schaue nur ab und zu nach) habe ich die Anleitung kopiert und kann die einzelnen Schritte abhaken. Das ist gut, wenn man öfter unterbrechen muss oder in diesem Fall die Fertigstellung wohl bis zum nächsten Frühling warten muss.


Auf der Seite habe ich konkrete Projekte notiert, bei denen z.B. das Material schon vorhanden ist.

Meine Idee ist einfach mir Pläne zum Abhaken zu erstellen, damit ich nicht immer neu überlegen muss und vielleicht (?) nicht immer so viel parallel mache.

Das Buch ist ein altes Notizbuch, aus dem ich Seiten herausgerissen habe, das Buchcover ist mit Zeitschriftenschnipseln gestaltet und passt deshalb gut zu Ninas Upcycling-Dienstag.

Was  heute noch Kreatives gemacht wird, seht ihr entweder bei Nina oder bei Mizoal am Creadienstag.

Kommentare:

  1. Die Idee ist der Hammer und ich muss gestehen, ich denke das werde ich mir halbklauen, denn ich habe auch schon so ein Buch, allerdings das mit dem abhaken ist der Hammer. Ich habe soviele UFO´s zuhause liegen und muss da noch das ein andere machen oder auch nicht. Manchmal fehlt nur ein miniteil, so könnte ich einen besseren Überblick haben, was alles in meiner Kiste noch so liegt und nicht immer denken, oh man mal schauen was drin ist.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. jetzt muss ich dir aber mal was sagen.
    ich bin dir sowas von dankbar!die idee ist nciht neu , die habe ich schon in änlicher weise bei Tina's welt gesehen. aber genau dein post mit genau diesen punkten hat mit den letzten schubs gegeben.
    das ist genau der punkt.
    ich nähe parellel an vielen projekten aus verschiedenen gründen.eins davon,dass ich meine schritte in die operationsshcritte aufteile "Handarbeit" - "Nähmaschine".beim tageslicht mache ich alles mit nähmaschine, abends-handarbeit.dann gebits noch nähste aufteilung-alles was ich mit schwarz nähen kann,wenn garde schwarz drin ist.
    und ich hab jede menge UFO's auch aus verschieden gründen, wie angst gehabt, noch viel anpassen müssen,aber keine zeit, season vorbei usw.
    da ich aber alle UFO's zu ende mache- weiß ich manchmal nciht was ich mir gedacht habe, wie ich das machen wollte oder warum ich etwas gemacht habe.
    besonders komplizierte sachen(deigsnerschnitte) mache ich nach anleitung, einfach um die richtige reihenfolge dabei zu lernen(ich würde es auch iohne schaffen-möchte aber nicht). aber so wie du das machst, mit anleitungen und gedanken das finde ich einfach total gut, total bequem, total ordentlich und total gut organieseriet.
    denn bei mir stecken die notigen oder beschreibungen immer im jeweiligem schuhkarton mit dem projekt und manchmal vergesse ich das und muss suchen.
    ich liebe ordung und ich liebe struktur und übersicht.
    genau das ist in deinem beispiel.
    danke!!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Idee... ich habe hier auch so einige Sachen liegen, bei denen ich keine Lust mehr habe, sie fertig zu machen weil eben einfach zu sommerlich... bei so einem Buch bräuchte man sich dann nicht mehr neu reindenken.
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja witzig: Ich habe auch so ein Buch! :) Allerdings ohne Zeichungen (ich kann nicht zeichnen)und auch nicht mit so einem hübschen Einband. Das Beste an meinem Buch sind die Haken, ich habe da schon so einige gemacht.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  5. ... hach ja... könnte ich hier auch gut gebrauchen ;-) Eine schöne Idee. Meine Pläne sind immer so spontan (scheitern deshalb vielleicht auch öfter) und sind vielleicht schon fertig oder wieder in der Tonne, bevor sie es in ein solches Büchlein schaffen. Vielleicht muß ich da mal umdenken ;-) LG, Marja

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch so ein Buch (DinA4-Format) hier zu Hause liegen, um Überblick über meine Aktivitäten (Arbeit, Hobby, Kinder) zu behalten. Sehr befreiend finde ich, dass ich der Sorgen enthoben bin, etwas zu vergessen und deshalb auch abschalten kann, denn im Buch sind anstehende Arbeiten, Materialien etc. notiert. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Idee, ich verliere auch langsam den Überblick ;)
    Ich glaube, ich werde mir auch so ein Büchlein machen.

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    für mich als im Sternzeichen der Jungfrau Geborene ist Struktur immer ein elementares Thema, in allem muß ein System erkennbar und ein Motiv verfolgbar sein.
    Dein Buch trifft da genau ins Schwarze.
    Hüte Dich, Chaos, jetzt geht es los.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  9. Ahh, noch eine Kämpferin gegen das Chaos! :-) Ich hab auch so ein Büchlein, in das ich (meistens jedenfalls) hineinschreibe, was ich bei einem bestimmten Projekt gemacht oder geändert habe, damit ich beim nächsten Mal schlauer bin. Klappt aber nur, wenn man es gleich aufschreibt, solange man die Einzelheitn noch im Kopf hat. Ich glaube, ich sollte auch dazu übergehen, laufende Projekte direkt zu notieren. Vielen Dank für die Anregung!
    LG Janna

    AntwortenLöschen
  10. das ist eine gute Idee. Fuer mich als Chaotin ist es besonders hilfreich. Ich muss noch mehrere Kartons nehmen, damit die UFOs nicht ueberall in der Wohnung rumliegen.

    Das Motto ist top. Sehr passend. :)

    AntwortenLöschen
  11. Toller Blog, gefällt mir sehr gut, werde jetzt mal stöbern gehen. Hast nun eine Leserin mehr, würde mich über Gegenverfolgung freuen.

    AntwortenLöschen
  12. Bist Du aber organisiert! Ich bewundere Dich. Mir würde so etwas vermutlich auch gut tun, aber dann würde ich vor lauter Plänen und Ideen wohlmöglich mich gar nicht mehr trauen, etwas Neues zu beginnen. Ich bin so eher der 1-2-Wochen-Listen-Typ, Häkchen-machen ist soooo befriedigend. Bei "Brit Mari erleichtert ihr Herz" von Astrid Lindgren macht der jüngste Bruder auch immer Listen, seither heißen alle Planungslisten in unserer Familie: "(Wenn ich Tollwut kriege) Liste der Menschen, die ich beißen muss"
    Liebe Grüße, Mirabell

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht toll aus! Ich habe auch einen solchen Versuch im letzten Jahr gestartet - allerdings habe ich irgendwann das Handtuch geworfen. Schwierig wurde es bei mir bei Ebooks, die dann doch in der Anleitung länger sind. Daher habe ich dann parallel einen Ordner angelegt, aber das hat dann zu viel Durcheinander gegeben. Im Moment wünsche ich mir mehr Ordnung, daher hoffe ich, dass ich mir ein Beispiel an dir nehmen und mein altes Buch wieder aufleben lassen kann.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.