Dienstag, 9. Oktober 2012

Ansteckblume aus Organza


Diese Blumen aus Organza habe ich mal irgendwo im Netz entdeckt (ich weiß leider nicht mehr wo) und ich finde sie sehr gut geeignet als schnelle Bastelei zwischendurch. Außer Organza müsste sich jeder synthetische Stoff eignen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Gut vorstellen könnte ich mir z.B. synthetischen Futtertaft.

Die Herstellung ist ganz einfach: man schneidet mehrere Lagen von Blüten zu, entweder alle gleich groß oder so wie ich hier mehrere in gleicher Größe und eine kleinere in der Mitte. Den Rand der einzelnen Blüten hält man dann so nah an eine brennende Kerze, dass er sich wellt. Das ist ein bisschen Übungssache. Mir sind dabei auch schon Blüten angeschmort, was aber nicht so schlimm ist, weil die dunkleren Ränder auch ganz hübsch aussehen können. Wenn die Blüten so geformt sind, wie man es haben will, näht man sie einfach in der Mitte zusammen und verziert sie nach Wunsch. An meine Blüte hier habe ich hinten eine Anstecknadel genäht, aber als Verzierung auf einer Geschenkverpackung oder mit einem Draht als Stiel würde sie mir auch gefallen.

Was andere am Creadienstag herstellen oder planen kann man wie immer hier sehen.

Kommentare:

  1. Die Blüte ist wunderschön und würde sich sicher auch als Brosche an einem Blazer oder einfarbigem Kleid gut ausmachen. Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Die Blume sieht toll aus. Du bringst mich gerade auf Ideen :-)

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.