Mittwoch, 13. Februar 2013

MMM Zopfpullover

























Heute ist es kalt genug, um auch mal einen warmen Pullover anzuziehen. Nach zwei Jahren Strickzeit ist er jetzt endlich fertig. Leider muss ich an den Ärmeln noch mal was ändern, da die Armkugel  ein bisschen zu kurz ist. Deshalb rutscht der Pullover über die Schulter.
Gestrickt habe ich wie immer ohne Vorlage, nur das Muster aus Zöpfen und Noppen ist aus der Rebecca Nr. 47. Wieso ich lieber nicht nach Vorlage stricke, liegt einfach daran, dass bei mir noch selten ein Pullover gepasst hat, den ich nach einem Heft oder Buch gestrickt habe. Da ich schon seit Ewigkeiten stricke, weiß ich, wieviele Maschen ich anschlagen muss und wie ich die Abnahmen bei Ausschnitt und Armloch machen muss. Was mir nicht immer gelingt, ist die Armkugel. Aber Stricken hat ja den Vorteil, dass es sich relativ einfach korrigieren lässt. Wolle habe ich zum Glück noch.
Zum Pullover trage ich den Rock, den ich hier schon gezeigt habe, allerdings habe ich ihn inzwischen kürzer gemacht, da ich ihn vorher einfach nicht angezogen habe. In der Länge passt er jetzt besser zu den Shirts, für die ich ihn eigentlich genäht habe.
Auch am Aschermittwoch haben sich wieder viele nähbegeisterte Frauen hier versammelt. Meine jüngere Tochter ist heute auch dabei und zeigt ihre selbstgenähte Paillettenweste.

Kommentare:

  1. Superschön, dein Pullover! Zopfmuster sind sooo toll, und die Farbe gefällt mir auch sehr gut. Von rutschenden Ärmeln kann man auf den Fotos nichts sehen - ich finde, der Pulli passt dir wie angegossen :-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  2. oh, wie muckelig! könnt ich jetzt auch brauchen, man kommt aus dem frieren ja gar nicht mehr raus. ich beneide dich um deine strickkunst, mir fehlt einfach die geduld dazu.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  3. Sieht richtig kuschelig aus. Das mit den Ärmeln bekommst du noch hin.
    Dein Rock sieht auch richtig Kombinationsfreudig aus. Auf deinen Origami bin ich dann auch mal gespannt.
    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Zwei Jahre? Ist doch aber schön geworden, letztendlich!Aber es stimmt: Strickanleitungen passen nienie niemals.
    Saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Manche Stricksachen dauern eben länger. Dieser Prozess hat sich gelohnt. Er ist schön geworden.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie wundervoll ein Pulli in rot! Toll schaut er aus an Dir mit den schönen Zopfmuster. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Zopfmuster sind schön! Und so ein kuscheliger Pullover ist ja sowieso gerade genau richtig.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Toller Pulli, ich mag das Muster und die Farbe, die Dir toll steht!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ach, wie sympathisch! Meine Pullover brauchen auch immer eine gute Zeit bis zur Fertigstellung. (Manchmal sogar zwei Winter)
    Die Farbe steht dir toll und die Zöpfe sind eine Augenweide.
    Und auf deine Tochter kannst du natürlich auch stolz sein...
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  10. Der Pullover ist eine Augenweide. Tolle Farbe, tolles Muster und er sieht ganz murkelig warm aus.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.