Mittwoch, 1. Mai 2013

MMM Neue Lieblingsfarbe




Ob man es glauben will oder nicht - ich habe grau (kaltes, eher blaustichiges Grau) als neue Lieblingsfarbe entdeckt. Nach dem langen grauen Winter erscheint das etwas seltsam, aber ich finde gerade als Basis für Knallfarben und Pastellfarben eignet sich grau wunderbar. Von schwarz habe ich im Frühling meistens genug, außerdem ist mir der Kontrast von leuchtenden Farben und schwarz meistens zu hart und zu Pastellfarben mag ich es gar nicht.
Sehr gut gefällt mir grau mit Farbakzenten. Gestern habe ich allerdings gemerkt, dass ich keine zu dem gestrickten Armreif passende Kette oder Brosche habe. Meine Tochter hat mir dann ihre Ansteckblüte geliehen. Jetzt muss ich mal meinen Schmuck- und Gürtelfundus durchforsten und schauen, was sich noch findet und in welcher Farbe ich mir noch was basteln möchte. Bei der Suche nach einem Gürtel musste ich allerdings schon mit Entsetzen feststellen, dass ich wohl einen tollen, leuchtendgrünen Gürtel aus den neunziger Jahren entsorgt habe.
  












Mein Shirt ist Nr. 106 aus der Burda 2/2011. Der Stoff hat nicht für lange Ärmel gereicht, deshalb musste ich sie unten ansetzen. Der angesetzte Teil ist gerafft. (Da ich meine Ärmel meistens hochschiebe, sieht es auf  dem großen Bild so aus, als seien die Ärmel komplett gerafft).
Das Halsbündchen ist ein einfacher Streifen, den ich am Rand ein bisschen ausgedehnt habe, damit er sich wellt. 


Der Rock ist nach dem Schnittmuster Jeanie von Farbenmix genäht, erstmal in Größe M, dann habe ich ihn aber noch enger gemacht, weil ich ihn nicht so hüftig haben wollte. Ich werde ihn in den nächsten Tagen noch genauer vorstellen.


Jetzt möchte ich mir aber endlich die vielen MMM-Kreationen von heute ansehen. Melleni, die heute in einem Frühlingskleid den MMM betreut, hat noch ein paar Gedanken zum Tag der Arbeit geäußert, die ich nur unterschreiben kann. Danke!
Wenn sie es noch schafft, wird meine jüngere Tochter heute auch dabei sein mit ihrem selbstgenähten schwarzen Kleid.

Kommentare:

  1. Da hast du ganz Recht: strahlendes Grau (wie meine kleine Schwester immer lästert) ist eine wunderbare Basisfarbe zum Kombinieren. Was ich (für mich) nicht so mag, ist ein Grau mit Braunstich, das wirkt immer schnell schmuddelig. Aber ich glaube, das ist einfach eine Frage des Teints, welche Farbpalette man so liebt...

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Auf die genauere Beschreibung des Rockes bin ich gespannt , der sieht nämlich sehr gut aus ! Und dazu ein klitzekleines bischen fuchsiapink , das ist genial
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Der Rockschnitt gefällt mir auch sehr gut, fein, wenn du ihn noch näher erläuterst. Und ein helles Grau läßt sich in der Tat prima mit knalligen Farben aupeppen. Wirklich schade, dass du den grünrn Gürtel entsorgt hast. Ich werfe auch gerne voreilig Sachen weg und bereue es dann.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Dein geraffter Ärmel sihéht total lässig aus! Den Rockschnitt kenn ich gar nicht - er steht dir hervorragend! Könnt mir auch passen, danke für die Anregung!

    AntwortenLöschen
  5. Mit den farbigen Akzenten wirkt es gar nicht grau und winterlich! Die Ärmellösung finde ich auch sehr gelungen und das Bündchen wäre vielleicht mal eine Alternative zu meinem allabendlichen Fluchen (ich "übe" nämlich gerade Bündchen. Immer wieder. Und noch nicht mit durchschlagendem Erfolg...) Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  6. Ich stimme Dir zu: Grau passt fast zu allen Farben. Die Kombination mit knalligem Pink sehr gelungen.

    Viele liebe Grüße,

    Rong

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich wunderschön, auch ( oder gerade?), weil es so schlicht gehalten ist. Sowohl die Ärmel als auch der Ausschnittstreifen gefallen mir super und das wandert gleich mal auf meine Ideenliste. Und grau ist sowieso eine meiner Lieblingsfarben für Selbstgenähtes. Ich entdecke außerdem gerade Staubblau für mich.
    Ich antworte dir auf dein Kommentar bei mir auch nochmal hier: Ich hab den Saum doppelt umgeschlagen, dann das Futter dazwischen gesteckt Unfalles festgesteppt. Meinst du, dass es daher steif ist? Aber ich kann doch nicht das Futter einfach so rumbaumeln lassen, oder?

    Viele Grüsse vom Frollein

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, Grau ist immer eine gute Wahl,vor allem wenn es mit Pink kombiniert wird ;-) Der Rock schaut super aus, den SChnitt kenne ich noch gar nicht. Muss mal schauen gehen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. What a lovely outfit that you have made. A good colour for spring. The pink details gave the outfit the little extra personality.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde, so wie du, dass Grau eine hervorragende Kombifarbe ist. (So wie Schwarz ja auch - nur ist Grau sanfter - v.a. jetzt im Frühling). Grau kann wirklich die aktuellen Neonfarben vertragen - macht sie weniger schreiend und setzt sie gut in Szene.
    Das Shirt mit dem Ausschnitt gefällt mir sehr gut! Sowas habe ich übrigens auch vor. Gestern bügelte ich ein Kaufshirt, dass solch eine Ausschnittverarbeitung hat und es gefällt mir so gut!

    Nun fällt mir gerade auf, wie lange ich schon nicht mehr beim MMM teilgenommen habe! Ist mir ein bisschen aus dem Blick geraten...

    herzliche Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Grau lässt angrenzenden Farben und Muster edler wirken. Eine gute Wahl für Kombinationen oder als Basic, außerdem auch zeitlos.
    Die Halsausschnittlösung gefällt mir.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.