Montag, 6. Januar 2014

Nachtrag zum MMM-Spezial

In meinem letzten Post zum MMM-Spezial hatte ich mein schönstes Kleid 2013 erwähnt, aber kein Bild gezeigt. Das Kleid hatte ich für die Hochzeit meiner Nichte im August genäht. Jetzt habe ich doch noch ein Foto gefunden, auf dem man ein bisschen was von dem Kleid sieht. Im Heft ist der Schnitt in einer Langgröße, die ich nach der Burda-Anleitung verkleinert habe. Soweit ich mich erinnern kann, musste ich nur das Oberteil vorne anpassen, sonst hat alles gepasst. Der Stoff ist ein Leinen-Seide-Gemisch (sehr günstig im Schlussverkauf von Buttinette letzten Januar erstanden),  etwas durchsichtig und unstabil. Zum Verarbeiten habe ich die Teile auf Batist geheftet und als eine Lage verarbeitet. Um keine dicken Nähte zu bekommen, habe ich das ursprünglich geplante Rockfutter (genauso in Falten gelegt wie der Oberrock) nicht angenäht, sondern als separaten Unterrock getragen, wodurch der Rock einen schönen Stand bekommen hat.
 Leider nicht mit auf dem Bild  sind meine roten Pumps in der Farbe der Ansteckblume.

 Ein bisschen was vom Kleid meiner Tochter ist auch zu sehen. Es ist aus Taft und Chiffon nach einem Schnitt aus der Easy Fashion vom Sommer 2005 genäht.

Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich diesen Post als zweiten Post zum MMM-Spezial auf den MMM-Blog verlinke,  aber ich bin so stolz auf dieses gelungene Kleid.

Kommentare:

  1. Ein wirklich schönes Kleid. Das sieht sehr nach tanzen und feiern aus, die roten Schuhe kann ich mir gut dazu vorstellen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön !!! Und bei der kniffligen Verarbeitung kannst Du zu recht stolz darauf sein - es ist Dir toll gelungen und steht Dir ausgezeichnet !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner Stoff und welch tolles Kleid, darauf kannst du zurecht stolz sein!

    AntwortenLöschen
  4. Was man sieht, sieht super schön aus, beide Kleider! Glückwunsch!
    schöne Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.