Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjäckchen Knit-Along Teil 3: Fortschritte, Schwierigkeiten, Lösungen

Mit meinem Jäckchen bin ich noch nicht weit gekommen. Das hier ist erst das Rückenteil, denn ich musste alle meine Pläne (hier und hier ) über den Haufen werfen. Wie ich schon beim letzten Treffen berichtet habe, reicht die ursprünglich vorgesehe Wolle nicht für das "Downton-Abbey"-Jäckchen. Das daraufhin bestellte neue Garn hat zwar eine sehr schöne Farbe, passt dafür aber überhaupt nicht zu meiner Idee. Also musste ich mir was Neues überlegen: Die Downton-Jacke stricke ich im Herbst aus Tweedwolle, es ist auch von der Form her eher eine Draußenjacke. Das Frühlingsjäckchen stricke ich doch aus der ursprünglich geplanten graugrünen Baumwolle.
Also habe ich wieder gegrübelt, Strickmusterbücher gewälzt, bei Ravelry gestöbert. Langsam hat sich die Vorstellung von einem Jäckchen herauskristallisiert, dessen Muster mich an die Sechziger erinnert.
Quelle: www.wolleunddesign.de
"Shimmer" von Kim Hargreaves aus dem Buch Misty kam dem ziemlich nahe und sieht ein bisschen aus wie  eine Strickjacke, die meine Mutter in den Sechzigern hatte. Ich kann allerdings nur ein kurzes, knappes Jäckchen mit einem ähnliches Muster stricken, für die großzügige Form würde mir einfach das Garn fehlen.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das Strickmuster nach der Beschreibung im Buch nicht verstanden habe, aber in einem Strickmusterheft von Burda auf ein ähnliches Muster gestoßen bin, das sich nach Strickschrift stricken lässt. Das mache ich viel lieber als nach Beschreibung.
Soweit also mein Jäckchen. Was die anderen Strickerinnen machen ist ab heute auf dem MMM-Blog zu finden. Anschauen werde ich es mir erst später, da jetzt erst mal der Garten lockt.
Euch allen einen schönen Sonnen-Sonntag und viel Spaß beim Stricken.

Kommentare:

  1. Oh ja, das mit den Reihe für Reihe Anleitungen kenne ich gut. Mir ist ein solider Musterrapport als Strickschrift auch lieber. Zum Glück besitze ich so viele Mustersammlungen, dass ich bis jetzt immer alles gefunden habe. Ich glaube die Jacke wird in enger sehr gut aussehen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das Muster ist aber hinreißend! Wirklcih, das gefällt mir super gut!

    Weitermachen :)

    AntwortenLöschen
  3. das sieht sehr vielversprechend aus - ich bin gespannt !

    sonnige grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich orientiere mich auch lieber an einer Strickschrift- die beschriebenen Anleitungen Reihe für Reihe haben mich bis jetzt davon abgehalten, nach englischen Anleitungen zu stricken.
    Anyway, dein neuer Plan hört sich gut an und was davon zu sehen ist, gefällt mir schon mal.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das Muster ist sehr schön. Ich bin sicher, dass Du am Ende eine hübsche Jacke haben wirst.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. Das Muster sieht klasse aus! Ich bin gespannt auf die fertige Jacke.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  7. Dein Muster sieht gut aus ! Ich denke , dass Dir bei Deiner zierlichen Figur eine knappe Jacke eh besser steht als das Original . Und das Downton / Darcy Jäckchen ist bestimmt eine gute Idee für den Herbst .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja auch ein total schönes Muster!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mit Reihe für Reihe-Anleitungen auch nichts anfangen und orientiere mich auch immer ( in meinem Fall) an der Häkelschrift. Dein Muster gefällt mir sehr! Meine Jacke ist übrigens während Staffel1,2 und 3 von Downton Abbey entstanden:)

    AntwortenLöschen
  10. Das, was hier bis jetzt zu sehen ist, sieht ziemlich gut aus! Ich bin ja ganz glücklich mit meiner Reihe-fürReihe-Anleitung;)

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht doch schonmal gut aus und meistens macht die Not ja erfinderisch und die ungeplanten improvisierten Kleidungsstücke werden dann am besten und auf jeden Fall eine Überraschung! ich bin gespannt :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.