Mittwoch, 28. Mai 2014

MMM Blumenrock und Strickjäckchen

Zum heutigen MMM gibt es bei mir Bilder vom Sonntag. Wir waren zur Konfirmation meines Neffen eingeladen und ich habe die Gelegenheit wahrgenommen, im wunderschönen Garten meiner Schwester Bilder machen zu lassen.

Neu genäht habe ich mir den Faltenrock aus einem relativ steifen Baumwollrips, der eigentlich gar nicht fällt, sich aber immer wieder in Form bringen lässt. Interessanterweise sieht der Rock auf den Bildern relativ schmal aus, was er in Wirklichkeit nicht ist. Als Schnitt habe ich den Rock des Kleides 112 aus der Burda 11/2007 verwendet.
























Als Extra-Effekt habe ich einen groben Reißverschluss sichtbar eingenäht. Das funktioniert mit einem Besatz wie bei einer eingesetzten Reißverschlusstasche.

Das ganze Outfit (das Shirt ist allerdings nicht selbstgemacht)  in für mich eher ungewöhnlichen Farben entstand rund um dieses Strickjäckchen. Ich habe es schon letztes Jahr aus einem Pullover meiner 81-jährigen Tante gemacht und wollte es ihr unbedingt vorführen. (Da ich sie nicht so oft sehe, war das Familienfest eine gute Gelegenheit). Der Pullover war im typischem Achtziger Jahre-Stil gestrickt: kastig mit gerade eingesetzten Ärmeln. Ich habe die Bündchen abgetrennt, die Teile neu zugeschnitten (nach meinem Standardshirtschnitt) und das Ganze mit der Overlock zusammengenäht. Die vorderen Kanten und den Halsausschnitt habe ich ebenfalls mit der Overlock versäubert und anschließend umhäkelt. Da die Ärmel ohne Armkugel gestrickt waren und entsprechend kurz, hat es trotz neu gestricktem Bündchen nur für Dreiviertelärmel gereicht, was ich aber ganz gerne mag. Meine Tante war ganz begeistert von der Wiederverwertung ihres alten Pullis.

Jetzt aber schnell zum MMM, bei dem es auch heute wieder viele Inspirationen geben wird.

Kommentare:

  1. So schön harmonisch! Der Rockstoff sind wunderschön aus.
    lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem Jäckchen hast du ja ganze Arbeit geleistet. Nicht nur, dass du den Pulli so komplett verwandelt hast, sondern auch noch ein passendes Outfit rundherum genäht (und gekauft) hast, finde ich bemerkenswert. Insgesamt gefällt mir dein Outfit richtig gut. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Die Umwandlung des Pullovers zur Jacke sieht sehr gelungen aus und ich mag ja 3/4 Ärmel lieber, als Langarm.
    Auch dein blumiger Faltenrock ist sehr, sehr hübsch und der sichtbare Reißverschluß ist ein schöner Kontrast zum Blumenstoff und eh ein modernes Detail.
    Insgesamt ein schönes und stimmiges Outfit und das Wetter am Sonntag war ja ideal für eine Konfirmationsfeier.
    Ich war Sonntag übrigens auch auf einer Konfirmation, der meiner Nichte, eingeladen, habe aber Kaufkleidung getragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schönes Frühlingsoutfit.
    Deinen Rock finde ich einfach nur großartig. Das Blumenmuster ist so schön.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Perfekt, wie alles zusammenpasst . Die Rettung der Jacke finde ich toll und das Muster ist sehr schön, es wäre Schade um die Strickarbeit gewesen, wenn der Pulli im Kleidersack gelandet wäre.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. ich schließe mich sylvia an, ein rundherum tolles outfit :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Bin auch ganz entzückt! :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  8. Alles zusammen ein sehr schönes Outfit. Dass du den Pulli umgearbeitet hast, hat sich wirklich gelohnt.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ganz begeistert von der Verwandlung des alten Pullis. Idee und Ausführung sind top. Klar, dass die Tante sich freut über das 2. Leben ihres Strickteils. Der Blumenrock ist ebenfalls toll - alles passt ganz wunderbar zusammen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefällt beides wirklich total gut. Der Rock sieht toll aus, gerade mit diesem besonderen, steifen Stoff. Und die Jacke ist ein Träumchen.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin auch ganz begeistert einen alten Pulli so wiederzubeleben. Und der Stoff sieht so toll aus für deinen Rock! Sehr schönes Detail der aufgesetzte Reißverschluss, liebe Grüße Ottilie

    AntwortenLöschen
  12. Ist ja schön, wie du den alten Pulli deiner Tante wiederverwertest hast. Ich mag auch nicht gerne etwas wegwerfen.
    Der Stoff des Rockes ist ein richtiger Hingucker.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  13. Uiii ... der Rock ist ja klasse ... ganz mein Geschmack die Blümchen ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Siehst klasse aus! Der Rock ist toll, aber besonders gefällt mir das filigrane Jäckchen. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  15. Auch wenn die Farbkombi für Dich ungewohnt ist, sie steht Dir super! LG, Simone

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön! Der Rock ist ein Traum und ganz klasse find ích den Reißverschluß zu dem Blumenstoff. Genial ist ja auch die Jacke, so eine Recyclingidee muss ich mir merken. Steht Dir so gut!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde es auch richtig schick u es passt alles so prima zusammen. Toll!

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  18. Eine ganz tolle Wiederverwertung von der Strickjacke! Super. Ich als Tante hätte mich auch sehr gefreut, denn es wurde ja schon einmal mit Liebe gemacht, schön, dass es so wieder Verwendung findet.

    Den Rock finde ich übrigens auch super.
    Und ich hab dich jetzt noch bei den Helden der Flickenkiste verlinkt, ich hoffe, das war in Ordnung so. Wenn nicht, bitte Bescheid geben!
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  19. Rock und Jacke sind ein Traum!
    Den Kontrast zwischen den Blumenmuster und dem groben RV finde ich auch sehr gelungen - sowas sieht oft sehr aufgesetzt aus, aber hier wirkt das einfach nur schön!
    Und daß man einen unmodern gewordenen Pulli so toll aufmöbeln kann (ich finde die dreiviertel Ärmel einfach nur passend!!!), da muß man erstmal drauf kommen. Die Vorstellungsgabe fehlt sicher vielen :)

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.