Dienstag, 3. Juni 2014

Frühlingsjäckchen Knitalong - Finale der Herzen

Gerade noch geschafft! Eben habe ich die letzten Knöpfe angenäht. Nachdem ich mein Jäckchen doch etwas vernachlässigt hatte, habe ich heute noch die letzten Blenden gestrickt, zum Glück Knöpfe im Fundus gefunden und die noch angenäht. Zum Spannen oder Bügeln hatte ich keine Zeit mehr.. Evt. muss ich die vordere Blende nochmal stricken, weil sie sich zusammenzieht. Sonst gefällt mir das Jäckchen sehr gut.
Da ich wirklich komplett nach der Oberschlampenmethode ("wird schon klappen, zur Not ziehe ich wieder auf" etc.) ohne Anleitung gestrickt habe, musste ich die Armkugel nochmal auftrennen, weil alles zu weit war. Ich habe zum ersten Mal die Ärmel von oben angestrickt (Frau Frauenoberbekleidung hat hier toll beschrieben, wie's funktioniert). Eigentlich finde ich die Methode genial, aber mit der Rundnadel fand ich es etwas mühsam. Deshalb habe ich die Ärmellänge dann doch offen gestrickt.
 Beim eigentlichen Finale war ich nicht da und war auch noch nicht fertig, deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass es doch noch einen Nachzüglertermin gab. Das hat mich jetzt richtig motiviert, das Jäckchen doch noch fertigzustellen. Da ich ja eher zu den trödeligen Näherinnen und Strickerinnen gehöre, bin ich richtig stolz darauf, dass ich es geschafft habe und fast gleichzeitig noch ein Unterkleid für das Finale des Unterdrunter Sew Along zeigen konnte. (Außerdem habe ich letzte Woche noch das Abiballkleid für die Tochter von Freunden genäht.)
Danke Frau Crafteln für das Organisieren des Knit alongs und vor allem für das Finale der Herzen, bei dem sich die Nachzügler mit allerlei hübschen Jäckchen bekleidet treffen.

Kommentare:

  1. Die gefällt mir sehr, schöner Ausschnitt! Und "frei Schnauze", klasse!
    Herzliche Güße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das Jäckchen sitzt aber sehr gut, die zarte Farbe und das luftige Muster sind sehr hübsch. Durch die knappe Länge passt es bestimmt sehr gut zu Röcken und weiten Hosen.
    Ohne Anleitung zu stricken ist schon eine Herausforderung. Da kommte es schon vor, dass man ribbeln muß. Aber du hast es ja prima gemeistert.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön die Jacke und gerade die nach Schlampermethode gestrickten Jacken sitzen doch am Besten.
    Ich stricke die Ärmel von oben auch nicht immer in Runden, gerade mit Muster kann das ja schief gehen, da sich manche Muster beim Runden Stricken verziehen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist die geworden und sitzt perfekt!

    AntwortenLöschen
  5. Oberschlampermethode, das muss ich mir merken! :D Nach der operiere ich auch meistens. Trotzdem finde ich dein Jäckchen echt schön! Und dein Untendrunter-Kleid erst. Ich hab leider keine Zeit für den Sew Along gehabt, sonst hätte ichauch gerne mitgemacht.

    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar zu meinem Tellerrock! Ich freue mich immer sehr, wenn du so nett kommentierst. :')
    Zu der Verarbeitung werde ich noch einen Post schreiben, da doch viele Leute Interesse daran zu haben scheinen, also gucke im Laufe der Woche nochmal auf meinem Blog vorbei. :) Nur soviel schon: das mit dem Aushängen habe ich schon im Schnitt beachtet, genau werde ich das dann im besagten Post erläutern.
    Viele liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.