Freitag, 24. Juni 2016

Kompliment im Supermarkt

Komplimente für Selbstgenähtes bekomme ich im allgemeinen eher aus dem Bekanntenkreis (oder von den Kindern im Nähkurs) und weniger von fremden Leuten,deshalb war ich ganz überrascht, als mich gestern morgen beim Einkaufen eine Frau auf mein Kleid angesprochen hat. Sie meinte, es sei ganz toll und ob ich es aus Frankreich hätte. Als ich ihr erzählte, dass es selbstgenäht sei, war sie etwas erstaunt und meinte nochmal:Sehr schön!
Das Kleid habe ich schon vor zwei Jahren genäht und auch gezeigt. Inzwischen habe ich es ein bisschen kürzer gemacht (in diesem Fall nicht nur, weil es sich ausgedehnt hatte, sondern auch weil es mir ein paar Zentimeter kürzer besser gefällt).
Irgendwie hatte ich die letzten Monate wenig Lust zu nähen. Ich habe schon das eine oder andere fertiggemacht oder umgeändert, aber eigentlich bin ich mehr dabei zu überlegen, was im Schrank eigentlich fehlt, welche Sachen mir inzwischen für mich gefallen etc. Nach dieser Bilanz müsste ich eigentlich hauptsächlich Hosen und BHs nähen, beides Projekte, die mit viel Anpassungsarbeit verbunden sind und nicht mal so nebenbei in Angriff genommen werden können.
Als es jetzt richtig heiß wurde, habe ich mal meine Sommerkleider durchgesehen. Dabei fiel mir auf, dass ich letztes Jahr sechs Kleider genäht habe, die ich noch nicht im Blog gezeigt habe. Ich hoffe, nächste Woche gibt es mal Gelegenheit für eine Fotosession. Die jüngere Tochter hat ja jetzt ihr Abi hinter sich und müsste etwas Zeit haben. Allerdings warten auch noch vier Meter Georgette auf ihre Verarbeitung zum Abiballkleid. Wenn die Zeit reicht, gäbe es dann auch noch ein paar Meter Chiffon für mich....
Die Hosen und BHs müssen halt noch warten.

Kommentare:

  1. Also wenn ich dich nicht kennen würde, und wenn du mir im Supermarkt in dem Kleid begegnen würdest, dann würde ich auf jeden Fall auch auf das Kleid gucken. Weil es einfach schön ist!
    Kann mich auch noch dran erinnern als du es letztes Jahr zeigtest. Und mit den Längen geht es mir genau wie dir, ich probier auch immer wieder herum, nur um sie dann wieder so zu bestimmen wie gewohnt. Aber ich find auch dass dein Kleid mit der kürzeren Länge jetzt besser aussieht.
    Du hast viel vor! Ich wünsche dir gutes Gelingen und einen Nähflow aus dem du gar nicht mehr raus kommst. Wie sagen sie bei Great British Sewing Bee noch immer: Wish you enormous luck! :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - ich sehe gerad, dass ich die neue gekürzte Version nur vor meinem inneren Auge hatte - du hast ja gar kein neues Bild eingestellt. :))

      Löschen
  2. Sehr schönes Kleid! Ich besuche auch bald einen Nähkurs, derzeit bin ich mit einem Lehrgang über Vertrieb noch eingedeckt :) Lg

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist aber auch schön. Ballkleider nähen ist doch viel besser als Hosen, ich bin echt gespannt was deine Tochter sich nähen lässt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hach, dein Kleid sieht wirklich toll aus. Kein Wunder, dass da darauf angesprochen wurdest. Bin gespannt auf das Abikleid deiner Tochter. Zeigst du es hier im Blog?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ein Lob von Ausenstehenden ist doch eine schöne Bestätigung und mir gefällt dein Kleid auch sehr.
    Mit der Länge ist das so eine Sache und geht mir auch schon mal so, wie dir; was mir im letzten Jahr noch hübsch und passend vorkam, kann bei erneuter Anprobe im nächsten Jahr dann nicht mehr stimmig erscheinen; wobei, wenn es ab ist, ist es ab, : ).
    Ich bin schon gespannt auf deine weiteren Sommerkleider und natürlich auch auf das Abiballkleid für die Tochter.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das ist tatsächlich ein tolles Kleid, und jedes Kompliment dafür ist verdient! Ein bisschen kürzer kann ich mir das Kleid gut vorstellen, die Länge auf dem Bild ist nicht so meins. Bei engen Kleidern mag ich lieber das, was man mal "italienische Länge" nannte, also knapp überm Knie.
    Hosen nähen hat mir enorm viel Spaß gemacht, trotz Anpassungs-Orgien, aber wenn man dann einen Schnitt hat, der sitzt, kann man ihn ja immer wieder nehmen bzw. man weiß schon von vorneherein, wo man ändern muss.
    Ich habe inzwischen zwei BH-Schnitte getestet und suche noch den perfekten Schnitt, da möchte man ja auch unterschiedliche Modelle haben, je nach Ausschnitt und so, aber so schlimm fand ich die Anpasserei da nicht, Hosen machen mehr Arbeit.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kleid ist wirklich sehr hübsch!
    Der Abiball liegt hinter uns und wir genießen unseren Urlaub. Die erste Woche verbrachten wir fast ausschließlich in Funktionskleidung, aber die Tour wars allemal wert.
    Auf meiner Wunschliste stehen noch zwei Kleider. Mal sehen, ob das noch was wird.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.