Mittwoch, 21. September 2016

MMM Wickeljacke Knipmode

 In freundlichem Schwarz - mein Heimreiseoutfit vom letzten Samstag. Kulisse ist der Herzogspalast in Mantua. Alles, was ich anhabe ist selbstgenäht, ganz neu (Stichwort Paniknähen vor dem Urlaub) sind Wickeljacke und Shirt, die Hose ist schon älter und schon öfter gezeigt. Das Shirt aus der Sommerottobre zeige ich demnächst genauer. Heute geht es um die Jacke.

 
 Die Wickeljacke aus der Knipmode vom Mai 2010 wollte ich schon ganz lange nähen. Vor dem Urlaub fiel mir dann plötzlich ein, dass ich keine schwarze Jacke habe, die zu Kleidern und zu Hosen passt und sich an einem Sommerabend mal kurz überziehen lässt. Im Vorrat fanden sich zwei schwarze Jerseys - die Jacke ist komplett gedoppelt - die gerade noch reichten. Schnell genäht war sie dann und passte, nur die Ärmel könnten ein bisschen weiter sein. Überraschenderweise kann  man sie auch sehr gut offen tragen. 



Hier sind noch leicht aufgehellte Detailbilder, da schwarz ja immer schwer zu erkennen ist.


Hinten wird die Jacke anders als die Originaljacke mit Schlinge und Knopf geschlossen, das erschien mir am unauffälligsten, wenn ich die Jacke offen trage.



Ich bin ganz begeistert, weil die Jacke zu allem passt und etwas schicker aussieht als eine normale Kapuzenjacke. Meine Töchter sind ebenso angetan und wünschen sich auch solche Jacken.
Nach längerer Zeit nehme ich wieder am MMM teil und bedanke mich beim Team, heute mit Dodo im tollen Blumenrock als Moderatorin. Ganz klasse, dass ihr euch jeden Mittwoch die Mühe macht und den MMM stattfinden lasst!


Kommentare:

  1. Die Panikteile sind doch die Schönsten, deine Jacke beweist es. Die Idee den Jersey doppelt zu nehmen muss ich mir merken, das macht die Jacke etwas wärmer und von innen sind keine Nähte zu sehen, was mir auch gut gefallen würde.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Brauchte gerade eine Weile und musste erstmal lesen und scrollen... bis ich gecheckt hab dass DU das bist, und nicht etwa eine deiner Töchter.
    Glaube ich gern, dass du ganz begeistert bist von der Jacke. Mich hast du auch restlos überzeugt. Und das ALLES selbsgenäht ist was du zeigst muss du auch wirklich dazusagen. Sehr gut alles! :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Jäckchen! Ganz mein Geschmack und ein schönes Teil zum Kombinieren. Das glaube ich gern, dass deine Mädels auch so eins wollen. Ich auch. Den Schnitt werde ich mir merken. Danke für's Zeigen.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Diese Jacke ist echt klasse, passt sicher auch gut zu Kleidern, gerade, wenn sie geschlossen ist. Dass die Hose phänomenal gut sitzt, brauche ich wohl nicht extra zu ersähnen...
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit, tolle Frau!! Das Jäckchen ist perfekt. Vielseitig einsetzbar und super zu kombinieren. Freundliches Schwarz...ein toller Ausdruck. Der trifft es!!liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Ein Wickeljäckchen, das auch offen getragen gut aussieht, sehe ich bei dir zum ersten Mal; gute Entdeckung und hübsches Jäckchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt deine Jacke auch - ganz besonders an dir.

    Im Prinzip wollte ich mir einmal eine ähnliche Jacke nähen. Und endlich habe mal jemanden, den ich fragen kann: Sind alle Schnittteile doppelt zugeschnitten, zwei Jacken genäht und miteinander verstürzt und irgendwo in der Seitennaht durch ein Loch gewendet? Oder wie näht man das wirklich?
    Neugierig,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ja, die Jacke ist genauso genäht, wie du es dir vorstellst. In der Knip haben sie die Ärmel nicht gefüttert, aber das wollte ich nicht. Eiegntlich ist es ein ganz schnelles Projekt.
      LG
      Susanne

      Löschen
  8. auch ich bin ganz begeistert !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.