Mittwoch, 5. Oktober 2016

MMM Urlaubsnachtrag Neapel



Zum heutigen MeMadeMittwoch gibt es bei mir noch einmal ein Urlaubskleid zu sehen. Wie viele meiner Kleider ist es aus Jersey aus einem Ebay-Restepaket  entstanden. Der Rapport des Stoffes ist sehr groß und die Streifen waren schwierig einzuteilen. Ich hatte zwei Stücke zur Verfügung mit je einem schwarzen Streifen und musste ein bisschen rumprobieren, bis ich mit der Aufteilung zufrieden war. Ich glaube, so ist sie ganz gelungen, allerdings musste ich eine  Saumblende nähen, da mir das Kleid sonst zu kurz geworden wäre. Der Leojersey ist ein Rest von diesem Shirt.


Den Schnitt habe ich gebastelt aus einem Shirt, bei dem ich die Taillierung begradigt habe und einem geraden Stück für den Rock. Der Rock ist oben ganz leicht angekräuselt. Enstanden ist eine leichte Boule-Form, die von der Seite nicht ganz vorteilhaft wirkt, aber sehr komfortabel zu tragen ist.

In den Häuserschluchten Neapels mit dem Gewusel von Leuten und Vespas ist es nicht ganz einfach Fotos zu machen. Glücklicherweise sind  zwei von unseren vier  Fotos brauchbar und es gibt sogar eine Rückansicht vom Kleid, wie ich gerade auf einem  Foto entdeckt habe, das mein Mann gemacht hat. Vor mir geht die jüngere Tochter auch im (von ihr) selbstgenähten Kleid.


So langsam stelle ich mich auf den Herbst ein, auch wenn ich in den nächsten Tagen noch meine restliche Urlaubsgarderobe zeigen werde. Beim MMM werden sich bestimmt jede Menge Anregungen finden lassen. Susanne ist dieses Mal die Gastbloggerin in einem Outfit, das ich sofort auch anziehen würde

Kommentare:

  1. Ich finde die Streifenverteilung sehr gelungen. Ein tolles Urlaubskleid, das Dir sehr gut steht :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Kleid und ich finde du hast die Rapporte sehr gut verteilt, fast wie gespiegelt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Es ist gelungen. Sehr schön. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Von der Seite nicht vorteilhaft wegen Boule-Form? Als wenn! Bei dir kann ich mir nicht vorstellen, dass da was dick macht oder so.
    Kleid ist super und du enttäuscht mich nicht, wo du doch mein Vorbild in Sachen zero waste sewing (gibt es den Ausdruck?) bist. Schöne Aufnahme vor dem Graffiti, super angepasst. :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    Ps: Dein Cut-out-Shirt find ich ganz, ganz toll!!! Hab vergessen Bescheid zu sagen.

    AntwortenLöschen
  5. Elegant und bequem sieht es aus. Eine tolle Verwendung des Rapports!

    AntwortenLöschen
  6. da hast die Musterrapporte aber toll eingesetzt, ein schönes Kleid! Und besonders schön finde ich die Aufnahme vor den Graffiti, das ist farblich doch genau passend.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Die Leoblende passt sich sehr gut in das gesamte Kleid ein.
    Ein bequemes Teil, wie es scheint :o) zumindest sieht es für mich so aus und sowas mag ich ♥
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Kleid und das mit dem Muster hast du wirklich super gelöst. Klasse!
    Viele Grüße,Astrid

    AntwortenLöschen
  9. So schlank, wie du bist, sieht das Kleid garantiert nicht unvorteilhaft an dir aus; nein, einfach ein schönes legeres Kleid mit schönem Streifenmuster und in der kleinen Leoblende zeigt sich mal wieder dein Talent für Stoffkombinationen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön dein Kleid, toller Stoff und ich kann mir das Gewusel in Neapel gleich lebhaft vorstellen...
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  11. oh, oh, ohhhh, so ein toller stoff! der dürfte bei mir auch sofort einziehen. und die rapport-aufteilung ist dir prima gelungen. und wieder was gelernt, ebay-restepakete? noch nie gehört, macht mich aber neugierig.
    lg
    molli

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.