Mittwoch, 12. April 2017

MMM Wasserfallshirt

Heute gibt es eine Premiere auf dem Blog: mein erstes Foto mit Selbstauslöser. Es war gar nicht so schwierig, wie ich es mir vorgestellt hatte und ist sogar brauchbar. An der Qualität kann ich ja noch arbeiten.
Zu sehen gibt es ein Shirt, mal wieder aus einem Restepaket von ebay. Ich hatte sehr wenig Stoff zur Verfügung und musste ziemlich tüfteln. Grundlage war das Shirt aus der Burda 2/2015. Den Schnitt musste ich allerdings heftig verkleinern. Da ich das Shirt schon letztes Jahr genäht habe, weiß ich nicht mehr genau, wie ich es gemacht habe, ich glaube aber, ich habe die Weite an Vorder- und Rückenteil einfach in der Mitte weggenommen und die Ärmel nach unten verschmälert. Den Schnitt würde ich in der Form wieder nähen, müsste aber erst nochmal mit dem Original vergleichen, um zu sehen, was ich verändert habe.
Als kleines Detail habe ich die roten Buchstaben appliziert. Zuerst hatte ich auf die schwarze Fläche des Vorderteils noch ein grüne Spirale genäht, das war dann aber einfach zu viel.

Alltagskleidung beim MMM - immer wieder inspirierend. Doro führt heute den Reigen an mit ganz vielen sebstgemachten Kleidungsstücken und einer Liebeserklärung an den MeMadeMittwoch.

Kommentare:

  1. Ein Bravo für die ersten Fotos mit Selbstauslöser und eins für das Shirt!
    Macht immer Spaß bei dir zu gucken was du so entwickelst und ein bisschen Rätseln dürfen wie ja auch meist - hier frage ich mich natürlich warum ETE. :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eté - französisch Sommer, die Accents habe ich wegen der Großbuchstaben weggelassen, vielleicht sollte ich sie noch draufmachen?
      Danke und liebe Grüße

      Löschen
  2. Toller Stoff und die Idee mit den Aplikationen passt sehr gut dazu. Wirklich ein sehr gelungenes Shirt.
    LG
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte, der Accent ist auf die Rückseite gerutscht *lach*.
    Gefällt mir. Der Stoff sieht nach Jersey aus und im Schnitt ist Batist (also Webware) angegeben. Meinst du, der Schnitt funktioniert mit Herrenhemdem-Popeline?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Accent auf der Rückseite :), genau so werde ich es jetzt verkaufen.
      Der Schnitt ist recht großzügig, und Hemdenstoff ist ja nicht steif, das müste gut funktionieren. Mein Shirt ist aus weichem Viskosejersey, in die Richtung konnte ja nichts schief gehen.

      Löschen
  4. Im ersten Moment habe ich gedacht, du hättest einen selbst gefärbten Stoff verwendet - ich denke gerade so heftig in diese Richtung. Farbe und Muster gefallen mir jedenfalls sehr gut. Wenn man dein Shirt mit dem Original vergleicht, sieht man schon den Unterschied, oh ja. Der Wasserfall scheint aber noch ein gemäßigter zu sein - danach suche ich immer noch.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Shirt; der Stoff mit den kleinen Applikationen macht ein richtiges Unikat daraus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Restepakete bei Ebay? Hört sich spannend an, muß ich Ausschau nach halten.
    Sehr cooler Stoff/Shirt, die pinken Kontraste sind top!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. das Shirt ist sehr gelungen. Mir gefällt auch der gemäßigte Wasserfall besser. Das absolute i-Tüpfelchen ist aber das, was jetzt durch die Kommentare das "Accent auf dem Rücken" heisst. Niemals würde ich auf die Idee kommen,da noch was auf dem Rücken zu platzieren, aber es wirkt absolut toll. Da hast Du ein echtes Auge für solche Details!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Ein Wasserfallshirt sieht irgendwie immer schick aus. Der Stoff ist toll und die Idee der Buchstaben-Applikationen gefällt mir gut!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht bestimmt nicht nach einem Reste-Shirt aus. Toller Schnitt und schöne Farbzusammenstellung.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr schönes Shirt, die Applikation ist "echt Du". Mit Wasserfällen von Burda habe ich meistens so meine Schwierigkeiten, dabei zeigst Du, wie man so etwas einfach entschärfen kann. Eine eindeutige Verbesserung zum Original.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.