Montag, 17. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 4: Wird das was?

Ob das noch was wird bis Weihnachten? Sehr fortgeschritten bin ich immer noch nicht und meine Motivation ist gerade ganz weit unten.
Das Kleid ist jetzt mal ohne Ärmel provisorisch zusammengenäht und passt bis auf ganz kleine Änderungen von der Brust abwärts. Oberhalb der Brust ist zu viel Stoff, ich tippe auf zu breite Schultern und kämpfe gerade mit Armausschnitt und  Ärmeln.

Die Falte vorne kommt daher, dass ich den rechten Arm hochhebe um  zu fotografieren.
Wenn ich die Passformprobleme lösen kann, wird das Kleid sehr schön. Im Moment überlege ich aber, ob ich nicht zu Plan B übergehen soll - das wäre ein Bleistiftrock zu einem Schößchenoberteil, das ich gerade genäht habe - und das Weihnachtskleid nach Weihnachten fertignähe. Unter Druck kann ich einfach nicht vernünftig nähen.

Zum Glück geht es anderen besser und viele sind auch schon fertig mit ihren tollen Kleidern, wie man hier sehen kann.

Kommentare:

  1. hallo:-),
    das kleid habe ich genäht, praktisch 2 mal, für mich und für meine freundin.am besten finde ich dieses kelid aus jersey.aber weder du noch ich haben elastischen stoff verwendet.
    ja, ich finde dass das keldi zu breit ist.
    ich würde das vorderteil schmaler zuschneiden(von der mitteca 1 cm wegnehmen/im umbruch-am besten aigene masse vergleichen).
    das 2te problem ist,dass fast bei allen,die schulternaht zum hals sich hebt. ich würde sie flacher legen,d.h. direkt an dir abstecken und nciht wie es im schnittmuster vorgesehen ist.
    und ich wprde das kleid komlett füttern.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Tipps. Ich hoffe nur, dass das Vorderteil dann nicht zu eng wird. Das mit der Schulternaht muss ich auch mal abstecken. Es würde auf alle Fälle die Stoffmenge reduzieren.
    Mein Cord ist übrigens elastisch, aber füttern wollte ich das Kleid trotzdem, damit es nicht klebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau,deswegen meinte ich auch mit abfüttertn,weil cord BW ist und dann hochklettern kann(wenn man strumphose hat.
      also, nochmal zur brust. folgendes kann ich dir vorschlagen.
      im brust bereich II(über schulterbläter und den hösten brustpunkt) ertmal nichts weg nehmen, brustbereich I -von der achsel bis zu achsen über die brust oben abmesseen und mit dem shcnittmuster vergleichen. und dann passend reduzieren.
      denn bei diesem modell eben die strecke zu gross ist.vermutlich wollte sie eine X-slohouette schaffen.
      ABER! ich würde erst mal abmessen, übertragen, heften und an ptrobieren und noch NICHT schneiden.
      so kannst du nichts verkehrt machen.

      Löschen
  3. Das wird! Was für ein toller Stoff und diese traumhafte Farbe...
    Mit dem Druck das verstehe ich gut, das blockiert schon heftig. Aber Du hast noch so viel Zeit. Zu Plan B würde ich erst ab Freitag wechseln. Oder Du nähst Dir schnell das Röckchen, dann ist der Druck raus und Du hast wieder Gelassenheit fürs Kleid.
    Ich drücke Dir meine Daumen!
    Herzliche Grüße, Imke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.